WNBL startet in die neue Saison

"Testspiele" als U20 und als Damen 3 erfolgreich absolviert
Achtung: wegen des München-Marathons werden Weltenburger Str. und Jahnparkplatz bis Nachmittag gesperrt sein

"Gemeinsam trainieren werden wir in dieser Saison bis zum Frühjahr nie, dieselben Inhalte aber sehr wohl. Wenn auch verteilt in den Teams der DBBL und RLSO." So erläutert der alte und neue Headcoach Armin Sperber das Vorhaben WNBL 17/18. "So wollen wir jedes Mädchen optimal fördern!"

Die zahlreichen Einsatzminuten in der ersten und zweiten Mannschaft am vergangenen Wochenende zeugen davon, dass das Konzept umgesetzt wird.

Co-Trainer Max Allert ergänzt: "Wegen des Bundesjugendlagers in Heidelberg, bei dem wir gleich sieben U16-Spielerinnen abstellen, haben wir die jüngeren auch sehr unregelmäßig im Training - das wird spannend am nächsten Sonntag, wenn die Ludwigsburgerinnen kommen!"

Wenig spannend verliefen allerdings die beiden "Testspiele" in der Bezirksoberliga: Als U20 zockten sich neulich sonntags beim 141:14 gegen München Basket Emmy Bessoir (36 Punkte), Sophia Mühling (30), Lea Pfeifer (26), Jojo Häckel (22, zwei Dreier), Paula Graichen (19, 1) und Anna Zausinger (8) warm für das Training am Nachmittag. Und als Damen 3 (Mission: "Schaffen wir im dritten jahr den Aufstieg in die Bayernliga?") war der MTSV Schwabing II der Sparringspartner. Hier trafen Toni Bieringer (29, drei Dreier) und Maxine Weber (12) am besten beim 76:17-Erfolg.

Das war das Team 16/17 - neues Foto mit neuen Mädels folgt bald an dieser Stelle!

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test