Aus is‘, wei’s gar is – guad war’s wei’s wahr is

Jahns U16 (mit drei U17-Mädels verstärkt) auf Abschlussfahrt: nach dem Bayerischen U16-Titel und der RLSO-Meisterschaft sollte nun auch noch der in der U18 her

Interessantes, aber nur in Teilen hochklassiges Top4 der Juniorinnen. Am Ende gab es gleich drei Teams mit nur einer Niederlage, den Titel greift sich jedoch Schwabach vor Vizemeister Jahn München, Oberbayerns Erster MTV München wird gar nur Fünfter.

Die guten Nachrichten:

  1. alle elf teilnehmende Jahnlinge haben kommende Saison eine weitere Chance auf diesen Titel, keine einzige war vom älteren Jahrgang!
  2. sechs von ihnen kann die U18 im nächsten Jahr eigentlich komplett egal sein, weil sie nochmal U16 spielen dürfen!
  3. es war ein ereignisreiches Jahr mit 113 Trainingseinheiten und 44 Spielen, die uns fit gemacht haben für die Zukunft

Die nicht so guten Nachrichten:

  1. wie schon bei der Süddeutschen der U16 gegen Frankfurt unterläuft den Jahn-Talenten immer mal wieder ein recht schwaches Spiel, diesmal beim 41:47-U18-Bayernfinale gegen Schwabach…
  2. … das sie auch nicht wieder umbiegen können und das nicht „trotzdem“ gewonnen werden kann
  3. Die lange, schöne Zeit der Basketball-Tournee-Wochenenden ist erst einmal vorbei und mit dem Training geht es (unterbrochen vom Tryout-Day am 23. Mai) ernsthaft erst wieder nach den Pfingstferien weiter

Die Ergebnisse des Wochenendes:

Jahn München – Neumarkt       68:20

Jahn München – Kemmern       79:11

Jahn München -  Nördlingen     52:39

Jahn München – Schwabach     41:47

 

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test