Damen III drei Halbzeiten eher hui und eine ziemlich pfui

Abhaken und Punkte mitnehmen

Mit einem lockeren Heimsieg über Wolnzach (79:39/43:16) unterstrich die jugendliche Damen 3 die Titel-Ambitionen in der Bezirksoberliga, indem Jahns Juniorinnen einmal mehr sechs Dreier regnen ließen und sich Lisa Petrukhnova (22 Punkte), Anna Zausinger (17), Fabia Lausberg (14) und Paula Graichen als Top-Scorer hervortaten.

Deutlich knapper ging es in der Schlussphase bei MTSV Schwabing 2 zu: die gesamte zweite Hälfte geriet zu einer allzu zähen Zitterpartie. Nach komfortabler 38:22 Pausenführung verschlief man das dritte Viertel, lag aber immerhin noch 49:36 in Front. Dann dauerte es ewige acht Minuten, ehe sich Talena Fackler mit den letzten sieben Punkten (fast alle an der Freiwurflinie erzielt, insgesamt mit 20 Jahns beste Werferin) erbarmte und schlussendlich die Durststrecke dieser Partie beendete - für den diesmal sehr glücklichen, zwölften Sieg im zwölften Spiel: 58:52 Endstand.

Kommentar des Trainer-Duos Petra Fackler und Armin Sperber: "Schnell abhaken, die zwei Punkte mitnehmen und alles unter 'Wettkamp-Erfahrung' buchen!"

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test