NBBL: Fahrt aufnehmen für die Playdowns

50:58-Arbeitsniederlage gegen Schwabing, am Sonntag kommt Bayern München in die Jahnhalle

Jahn Münchens erste NBBL-Saison nähert sich ihrer heißesten Phase. Ab Ende März haben die Zwuckels in zwei Playdown-Serien die Chance, sich den vorzeitigen Klassenerhalt zu sichern. Bis dahin muss der aktuell Tabellenletzte der Hauptrunde 4 an Fahrt aufnehmen. Die überraschend knappe 50:58-Niederlage gegen den Tabellenführer aus Schwabing war da ein prima Anfang.

Die Schwabinger gehen personell verstärkt in die Rückrunde, der Brasilianische Hüne Rafael Alberton Rodrigues komplettiert die ohnehin schon großgewachsene Mannschaft. Insgesamt acht Spieler jenseits der 2 Meter Körperlänge traten gegen jüngere Jahnler an, die ihrerseits nur einen Spieler dieser Kategorie aufbieten konnten. Die Gastgeber versuchten, die fehlenden Zentimeter mit Einsatz auszugleichen, was auch gelang. 18 Steals und 16 Offensivrebounds untermauern die kämpferische Leistung. Die weit unterdurchschnittlichen Wurfquoten (27% aus dem Feld, 50% von der Freiwurflinie) untermauern, dass ein Sieg durchaus in Reichweite war.

Bis zur Halbzeit waren die Gäste auf 13 Punkte weggezogen (25:38), dann begann eine langsame, stetige Aufholjagt, die die Zwuckels mehrmals in Schlagdistanz brachte. Mit 25:20 konnte man die zweite Halbzeit gewinnen und mit breiter Brust das Feld verlassen.

Das nächste NBBL-Spiel findet am Sonntag, den 17.02., um 15:00 in der Jahnhalle statt. Gegner ist der Tabellenzweite Bayern München.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test