Long way from home

Im Dezember 2018 gingen die ersten Anmeldungen zur Teilnahme an der DM 60+ Herren ein – knapp sechs Monate später startet der Jahn-Bus Richtung Kiel…

Freitag, 24.05.2019, 09:00 Uhr, Abfahrt München - 877 km Autobahnkilometer liegen vor uns. Doch zu Beginn erstmal eine Hiobsbotschaft: Klaus muss mit Fieber leider kurzfristig absagen – ganz klar, Gesundheit geht vor!

Der Kader schrumpft auf neun Spieler, los geht's. Oldies halten die Oldies bei Laune und schon sind zehn Stunden Autofahrt vorüber. Einchecken im Hotel, kurz frisch machen und ab zum Treffpunkt „Forstbaumschule“. Bei Matjes mit Bratkartoffeln, gepflegtem Pils und abschließender Waffel mit Sahne und FRÜCHTEN werden die Rookies Ralf und Itty im Spielerkreis aufgenommen. Nach unzähligen ollen Kamellen fallen die Recken weit vor Mitternacht ermattet in die Kojen – wir sind ja schließlich im Norden.

Am Samstag starten wir voller Erwartung ins erste Spiel gegen Darmstadt. Ein Sieg sollte es schon sein, damit man sicher die Zwischenrunde erreicht. Es wird zäh, doch es reicht...

Jetzt kann man gegen DTV Charlottenburg ganz entspannt der eingeplanten Niederlage entgegensehen – naja, so krass hätte es auch wieder nicht sein müssen…

Somit erwartet uns nun in der Zwischenrunde unser Lieblingsgegner und Veranstalter der TSV Kronshagen/Halstenbek. Das Spiel wogt hin und her, kein Team kann sich entscheidend absetzen. In den letzten zwei Minuten verlieren unsere Männer dann nicht nur die Bälle, sondern auch den Faden. Einfache Korbleger bringen dem Gegner dann den Sieg – schade! (Aber nächstes Jahr sind sie fällig!!!)

Nach ausgiebiger Körperpflege und einer kurzer Regenerationsphase trifft man sich bereits um 19:00 Uhr zum gemeinsamen Spieler-Abend…

Gut erholt sollten nun am Sonntag noch zwei Siege her. Schließlich wollen wir das Turnier als Fünfter beenden, und die direkte Qualifikation fürs nächste Jahr schaffen. Der erste Gegner ist Osnabrück. Mit harter und flexibler Verteidigung wird der Grundstein gelegt und 5 Sekunden vor Schluss bringt ein Dreier(!!!) den verdienten 36:35-Sieg. Der erste Schritt ist getan. Jetzt folgt das Spiel um den 5.Platz gegen den Oldenburger TB. Alle Männer haben nun 4 Spiele in den Knochen, und es schmerzt an Stellen, die man schon längst vergessen hatte. Noch einmal aufraffen und den inneren Schweinehund überwinden – auf geht's. Zum Glück geht's dem Gegner ähnlich, oder schlechter. Am Ende lassen die Jahn-Oldies nichts anbrennen und schaukeln einen ungefährdeten Sieg nach Hause!

Somit ist die direkte Qualifikation für 2020, die dann in München stattfindet, geschafft. Euphorisiert und frisch geduscht geht's auf die Heimfahrt – 877 km liegen vor uns. 23:30 Uhr wohlbehaltene Ankunft in München, und nächste Woche ist trainingsfrei = Vatertag!!!

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test