Nationalnasen

Drei Jahn Buben auf Lehrgang

Im Doppelpack ist die TS Jahn München beim ersten U15-Nationalmannschafts-Lehrgang nach dem Lockdown in Kaiserau vertreten. Kyle Varner und Jannis Grußendorf heißen die Auserwählten, die sonst in der Jugendbundesliga bei der Turnerschaft auflaufen. Das ist nicht die einzige Gemeinsamkeit. Beide Talente sind im Jahr 2005 geboren und machten ihre ersten Basketballerfahrungen vor nur wenigen Jahren in Jahn Münchens U12. Seit geraumer Zeit sitzen sie sogar im gleichen Klassenzimmer – in der Eliteschule des Sports im Münchener Norden, wo sie auch vormittags trainieren können.

In den letzten Monaten haben sich die Musterschüler intensiv auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Der Lockdown bot die Chance auf mehr Athletiktraining. In Eigenregie planten und leiteten die Jugendlichen tägliche Online-Trainings für ihre Mannschaft. Und seit wieder Basketball trainiert werden durfte, sorgte Jahns Individualtrainer Timo Heinrichs mehrmals pro Woche für den technischen Feinschliff.

Bei allen Einheiten mit dabei war auch Alan DeVries. Eigentlich seit Jahren ein Teamkollege von Kyle und Jannis, bald vielleicht zeitweise ein Gegner. Denn auch Alan, ausgestattet mit einem polnischen Pass, folgte dem Lockruf seiner Nationalmannschaft und nimmt an einem Lehrgang in Breslau teil. Ob es je zu einem Aufeinandertreffen kommen wird, hängt aber noch von der Spielplanung und den letztlichen Nominierungen ab. Aktuell sind die Spieler erstmal froh, dass sie mitmachen dürfen. Und gut vorbereitet sind sie allemal: Vor dem Lehrgang haben sie sich Gesicht und Beine rasiert um den Eindruck zu erwecken, dass ihre körperliche Entwicklung noch lange nicht beendet ist.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test