Ein Silberstreif am Horizont

Hallen könnten ab 22.03. wieder öffnen

 

Update 21.03.2021: Leider hat sich unsere Hoffnung nicht erfüllt. Aufgrund der steigenden Inzidenz hat das Gesundheitsministerium beschlossen, dass es keine Lockerungen zum 22.03.2021 gibt. Durchhalten!

 

Wer in dieser Zeit Hoffnung verbreitet, läuft Gefahr, umso größere Enttäuschungen herbeizuführen. Wir wollen es trotzdem wagen und Fakten sind dazu wohl besser geeignet als die abgelutschten Motivationsreden und Durchhalteparolen.

In Bayern gilt seit dieser Woche die zwölfte Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, in der es erstmals seit November auch wieder Änderungen in Bezug auf den Sportbetrieb zu lesen gibt. Seit 08.03. ist das Verbot des Betreibens von Sportanlagen unter freiem Himmel aufgehoben. Unabhängig von der Inzidenz. Das heißt für unser Vereinsgelände zwar erstmal nichts, weil unsere Außenanlage gerade eine Baustelle ist, wohl aber für unsere Mitglieder: Individualsport auf den bayerischen Freiplätzen ist dadurch erlaubt. Konkret wären das zum Beispiel Shooten im Maßmann-Park mit Silver oder Sprungkrafttraining mit Schwester, Mama, Papa und Hausfreund auf dem Jasberg (maximal 5 Personen aus maximal 2 Haushalten).

In Kreisen, bei denen die Inzidenz drei Tage am Stück unter 50 liegt, darf sogar mit zehn Personen Outdoor und kontaktfrei trainiert werden. Beispiel: Die komplette Herren-4 dürfte sich in Bad Tölz zum Eisbaden treffen. In München leider nicht, weil da die Inzidenz aktuell über 50 ist.

Für Kleiner-gleich-14-Jährige gibt es eine Sonderregel, hier dürfen bis zu 20 Zwuckels Outdoor kontaktfrei trainieren. Also zum Beispiel eine Schneeballschlacht machen. Egal ob die Inzidenz über oder unter 50 liegt. Aber ohne Einseifen!

Eine Notbremse für alle ist bei einer Inzidenz von 100 eingerichtet: Dann geht’s wieder ab vor die Playstation.

 

Und was ist mit dem 22.03.? Nichts Neues, wenn die Inzidenz über 100 steigt und keine rückläufige oder zumindest stabile Tendenz hat. Aber wenn sie runter geht, dann…

…darf man Outdoor sogar Sport mit Kontakt betreiben, also z.B. ein Fünf-gegen-Fünf auf dem Freiplatz in Haar

…darf Indoor kontaktfrei trainiert werden, sofern die Hallennutzung nicht an bräsigen Schulleitern scheitert

…darf man sich gegenseitig nach dem Training in der Außengastronomie bemitleiden

Im Falle einer Inzidenz zwischen 50-100 ist für die o.g. Tätigkeiten ein tagesaktueller Schnelltest erforderlich. Wie sich das umsetzen lässt, bleibt spannend.

 

Und für diejenigen, die ganz optimistisch sind: Ab 05.04. ist bei entsprechender Inzidenz dann sogar ein Fünf-gegen-Fünf in der Halle erlaubt. Na denn man tau!

 

Bildquelle: BLSV

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test