Drei Siege zum Saisonstart

Läuft bei der u12w!

Zuerst stand am Samstag das Spiel gegen den amtierenden u12w Meister Wasserburg an. Doch die Topscorer der letzten Saison sind nun in der u14 und die Karten werden neu gemischt. Wir konnten mit einem vollen 10er Kader antreten, die Wasserburger hatten nur 6 Spielerinnen dabei. Der Anfang gestaltete sich noch recht ausgeglichen, 26:11 nach 10min. Doch dann verletzte sich leider noch eine Wasserburgerin und nun mußten die Gegner fast alle durchspielen, die Kräfte schwanden dann schnell. Unser Team konnte dagegen immer komplett durchwechseln und alle 5min neue Spielerinnen aufs Feld schicken, damit konnte das Tempo hochgehalten werden und es ergaben sich viele freie Korbleger aus dem Fastbreak. Schon zur Halbzeit waren die Jahn Mädchen auf 52:14 enteilt. Zum Schlußpfiff dann ein ungefährdetes 84:31, die erste Aufgabe dieses Wochenendes mit Bravour gemeistert!

Am Sonntag dann Rosenheim, die mit einem vollen 12er Kader angereist waren. Das schont die Kräfte, schränkt aber auch die Möglichkeiten der Trainer ein. Denn nach den neuen Regeln muß jede Spielerin 2 Achtel spielen und 2 aussetzen (es wird 8x 5min gespielt). Damit sind bei 12 Spielerinenn die ersten 6 Achtel quasi vorbestimmt, um den Regeln genüge zu tun. Wir hatten 8 Spielerinnnen aufgestellt und konnten damit variabler die Einsatzzeiten vergeben. Auch in diesem Spiel ein ähnlicher Verlauf, der Anfang noch recht ausgeglichen. Aber wenn dann die zweite oder dritte Reihe aufs Feld geht, dann ziehen wir weg. Die Breite im Jahn Kader ist unsere große Stärke diese Saison. Wir sind recht klein (bis auf zwei Spielerinnen sind alle vom jüngeren Jahrgang 2009), dafür aber flink und es kann jeder punkten. So erspielte sich das Team schon zur Halbzeit einen Vorsprung aus 30 Punkten. Es wurde schöner Teambasketball gespielt, 1-2 schnelle Pässe reichen meistens, um einen freien Korbleger zu bekommen. In den letzten 10min konnte Rosenheim dann auch ihre stärksten Spielerinnen mal zusammen einsetzen und so das letzte Viertel mit 19:18 gewinnen. Aber auf der Anzeige stand trotzdem ein 97:47 Sieg der Heimmannschaft. Drei hohe Siege zum Auftakt, besser geht's nicht. Jetzt freuen sich alle auf das Trainingslager in den Ferien, danach geht es dann zum Spitzenspiel nach Freising, die auch noch ungeschlagen sind.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test