Die erste Runde Corona – endlich…

oder "die ByL U14w spielt in Augsburg"

Zwei Ereignisse, die zum ersten Mal in den 20er Jahren unseres Jahrhunderts gleichzeitig in Augsburg stattfanden. Am  02.10. 21 um genau 11:00 MESZ startete die erste Nach-Corona Saison der U 14w für die Spielerinnen des FV Jahn München und zeitgleich spielte unser dortiger Gegner, die U14 des TSV Schwaben Augsburg, das erste Spiel in der ByL.

Das neu gegründete Team der Athletinnen aus Augsburg, hervorgegangen aus den eifrigen Bemühungen des TSV Schwaben, auch dem weiblichen Basketball in Schwaben ein Zuhause zu geben, trat zwar nicht ganz komplett an, machte diesen Nachteil allerdings durch eine sehr couragierte Leistung wett.

Dass ein neu gestartetes Team, durch die Hallensituation in Augsburg in seiner Trainingsleistung stark benachteiligt, mit einer Mannschaft, die teilweise seit der U8 miteinander spielt, nicht in allen Belangen mithalten kann, verwundert nur den Laien. So ergab sich früh im ersten Viertel eine komfortable Führung unserer jungen Damen (3:21). Schnelles Fastbreakspiel, gekonnte körperliche Defense (insgesamt nur 5 Fouls im gesamten Spiel) und die Kontrolle beider Bretter in Angriff und Verteidigung, führte am Ende zu einem ungefährdetem Sieg (30:99). Wobei – der hundertste Punkt wollte einfach nicht fallen, trotz der noch verbleibenden 02:30 Spielzeit. Der Gegner saß hierbei in den Köpfen unserer jungen Akteurinnen. Ein Punkt hätte ausgereicht, aber es musste unbedingt ein Dreipunktewurf sein…

Nichtsdestotrotz ein überzeugender, gelungener Auftakt auch vor den meist lächelnden Gesichtern der vielen mitgereisten Eltern.

Der nächste Gegner aus Nördlingen kann kommen.

 

Einige Stats:

Vlada 8 P., Judith 14 P., Sophie 12 P., Alicia 6 P., Joana 4 P., Anna 25 P., Silvia 21 P., Eva 9 P., 1 Dreier, 5 FW, gefühlte 65 Rebounds insgesamt

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test