Bundesjugendlager Heidelberg

Lehrgänge für U16-Nationalmannschaft nominiert

Das Bundesjugendlager 2018 im Olympia-Stützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg ist beendet. Zum Abschluss wurden die Spielerinnen und Spieler nominiert, aus denen später in den jeweiligen Nominierungslehrgängen die U16-Nationalmannschaften 2019 gebildet werden. Das Endspiel bei den Mädchen gewann Berlin mit 41:26 gegen Bayern, bei den Jungen ging es deutlich knapper zu: Hessen 42 – SG Südwest 41.  Folgende Nachwuchskorbjägerinnen und -korbjäger wurden ausgewählt:

Mädchen
Olivia Borsutzki
(TS Jahn München), Praise Egharevba (TSV München Ost), Talena Fackler (TS Jahn München), Paula Graichen (TS Jahn München) u.v.m.

Komplette Kader siehe: https://www.basketball-bund.de/news/bjl-2018-neue-u16-kader-nominiert-192304

Auf dem Foto oben tragen unsere Talente die Nummern 3, 18 und 21 - anlässlich der Nationalhymne vor dem WNBL-Finale 2018. Damals konnten sie nicht wissen, dass sie vier Wochen später mit zwei Deutschen Meistertiteln dekoriert sein würden...

In der Saison 2018/19 gehen alle drei U16-Mädchen wieder für das U18-WNBL-Team auf Korbjagd.

Zurück

test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test
test